Mariendorfer SV 06 e. V.

im Volkspark Mariendorf

Hauptmenü

Vereinszeitung

MSV bei Facebook

SFbBox by EnterLogic

Aktion

  • Aktuelle Aktionen:

    Alt-Papier

    Die Altpapier-Entsorgung beim MSV!!
    Mehr dazu hier!


    Bildungsspender => ermöglicht bei Einkäufen Spendengelder für den MSV zu sammeln.
    Hier der aktuelle Stand:

2-für-1-Angebote in Berlin

Anmeldung

Alt-Liga Spielberichte 2012/2013

 

Hier wie gewohnt die Spielberichte der Alt-Liga.

Altliga mit Torfestival abgestiegen

Hertha BSC - MSV 06 10:3 (6:0)

 

Nach dem nun alle Spiele gespielt sind, wissen wir, dass wir heute mit einem 13:0 Sieg beim neuen Berliner Meister nicht abgestiegen wären. 13 Tore sind gefallen, sie waren nur etwas anders verteilt.

 

Nach dem der MSV 06 gestern seine Saisonabschlussfeier hatte (Bericht mit Bildern im Blog) waren heute noch nicht bei allen sämtliche Körperfunktionen wiederhergestellt, so dass man bereits zur Pause deutlich hinten lag. Nach der Einwechslung von den Debütanten Chrille, Meik und Schmidte aus der Senioren zur Halbzeit hat der MSV 06 bedingt durch die anhaltende Verletztenmisere (heute fielen mit Berni, Immo, Sherby, Wolle, Torsten, Thilo, Thomas, Poldi, Peter und den verhinderten Sveni, Matze, Micha und Atze mehr als eine ganze Elf aus) 32 Spieler in dieser Saison eingesetzt. Vielen Dank an alle Spieler für ihren Einsatz.

 

Leider ist es dann doch noch zweistellig geworden, aber die drei schönen Tore von Göksel auf Vorlage von Markus und gleich zwei von Markus nach Vorlage von Göksel mildern das Ergebnis etwas ab.

 

Markus I

 

Der MSV 06 gratuliert Hertha BSC zur Berliner Meisterschaft.

 

Aufgebot: Marco - Jenne (45. Chrille), Schiller, Guido (45. Schmidte) - Göksel, Andi, Olli - Pavel, Hinne, Markus - Calle (45. Meik)

Tore: Markus 2x, Göksel

Auffälligste Spieler: Schiller, Markus

LD

Altliga ist abgestiegen

MSV 06 - SSC Teutonia 1:4 (1:1)

 

Der Mariendorfer SV 06 hatte in der ersten Halbzeit gute Gelegenheiten. Angetrieben von einem starken Hinne gelangen mehrere gute Aktionen. Die besten Chancen hatten Jenne, dessen Kopfballverlängerung nach Hinne´s Freistoss,

Jenne

und  Markus, dessen Schuss in Richtung Winkel, jedoch der Gästekeeper glänzend parierte. Wieder einmal aus dem Nichts ging der Gegner in Führung. Zu leicht machte es der MSV den Gästen durch das Mittelfeld zu spazieren. Die Flanke von der Mittellinie in den 5-Meter-Raum wurde per Kopf verwandelt (26. Min.). Doch die Mariendorfer bewiesen Moral und konnten bereits 30 Sekunden später ausgleichen. Direkt nach dem Anstoss verwandelte Jenne eine Flanke von Pavel. Zuvor durch den ganzen Strafraum segelnd gelangte diese zu Jenne, der am langen Pfosten stehend sicher einschob (27. Min.).

 

Doch in der zweiten Halbzeit gelang dem MSV 06 nicht mehr viel. Obwohl die gefürchteten

Weiterlesen ...

Altliga schießt keine Tore

SV Blau-Weiss - MSV 06 5:0 (3:0)

 

Das Chancenverhältnis von 9:6 für den MSV erzählt die Geschichte des Spiels in kurzen Worten.

 

Die Blau Weissen waren sicher die spielbestimmende Mannschaft, ließen den Ball und den MSV 06 laufen, der es schwer hatte, in die Zweikämpfe zu kommen. Trotzdem hatte der MSV 06 die ersten guten Chancen. Nach einem langen Ball von Libero Atze, der direkt von der Arbeit auf den Platz eilte, machte der Blau Weisse Keeper den Weg vor dem heranstürmenden Wolle gerade noch zu. Kurz darauf fliegt Matze`s Schuss nach guter Ablage von Markus aus gut 20m an die Unterlatte, der wäre unhaltbar gewesen.

Matze

Zu diesem Zeitpunkt hatte der MSV 06 bereits einmal verletzungsbedingt wechseln müssen: Thomas musste mit Knieproblemen bereits in der 13. Minute vom Platz.

 

Wie gegen Köpenick brachte ein Freistoß den MSV auf die Verliererstraße: Gentsch schoss diesen aus 16 Metern an der Mauer vorbei zum 1:0 (28. Min.) ins Seitennetz. Auch das 2:0 resultierte aus einem Freistoß. Der über die Mauer in den Strafraum geschlenzte Ball wurde von Lau mit einem akrobatischen Sprung per Pieke ins lange Eck gelupft (37. Min.). Aber das 3:0 von Lau toppte das ganze noch. Erst den Gegner getunnelt und dann mit Vollspann vom Strafraumeck unhaltbar in den langen Angel (42. Min.).

Doch auch der MSV hatte weitere Torgelegenheiten: Wolle kam noch zwei mal - fünf Meter vor dem Tor- frei zum Kopfball. Doch es war nicht sein Tag. In der Zwischenzeit musste auch Calle

Weiterlesen ...

Grüße an Thilo

Thilo Gruß

Eine tolle Idee hatten die Teams Ü50 + Ü60, als sie den Sportkameraden Fredi via Internet grüßten.

Inspiriert davon zeigt sich die Alt-Liga:
Die Altliga schickt Grüße an Thilo ins Krankenhaus: Gute Besserung!

TK

Ja, die Altliga lebt noch!

MSV 06 - NSF Gropiusstadt 3:1 (0:1)

 

Unglaublich, was heute im Volkspark Mariendorf passierte.

 

In den ersten 45 Minuten war alles so, wie der MSV 06 es im Jahre 2013 nicht anders kannte: Sehr engagiert begann der MSV, erarbeitete sich gute Chancen, die sie jedoch leichtfertig vergaben. Der NSF ging im Gegenzug durch ein Eigentor des MSV 06 in der 30. Minute in Führung, als der ansonsten wieder souveräne Libero Atze eine scharfe Hereingabe unhaltbar im eigenen Tor versenkte. So ging es erneut mit einem Rückstand in die Halbzeitpause.

 

Aber trotz dieses erneuten Rückschlages, zeigte der MSV 06, dass er heute unbedingt den Bock umstossen, den ersten Sieg des Jahres 2013 erzielen wollte. Ein großartiger Mannschaftsgeist nach all diesen Nackenschlägen in den letzten Wochen!

Sehr engagiert ging man in die zweite Halbzeit. Nahm die Zweikämpfe an und erhöhte den Druck auf das Tor des NSF, gegen die man in der Hinrunde noch deutlich mit 0:6 unterlag.

In der 63. Minute war es dann soweit: Thomas, erneut als Verteidiger aufgeboten und damit von der "Last" des Tore erzielen müssens befreit, konnte aus 11 Metern mit einem platzierten Kopfball nach Flanke von Pavel den erlösenden Ausgleich erzielen.

Kurz darauf hatte Wolle die große Chance auf einen Doppelschlag, als Pavel ihn mit einem Zuckerpass frei spielte, aber er scheiterte am guten Keeper der Gäste.

So musste der MSV 06 weiter zittern, stand man in naher Vergangenheit doch zu oft am Ende mit leeren Händen da. 

 

Kurz vor Schluss gelang dann die Erlösung: Nach einer einstudierten Freistoßvariante köpfte der lange verletzte Wolle den 2:1 Führungstreffer (86. Min.).
Wolles 2 1
Der Jubel kannte keine Grenzen! Der NSF warf noch mal alles nach vorne, aber der eingewechselte Markus schoss nach seinem auskurierten Fingerbruch bereits kurz danach das entscheidende 3:1 (88. Min.). Er erlief einen Rückpass zum Torwart und spitzelte den Ball ins Tor.

Endlich ein Sieg, der erste seit 6 Monaten. Nun ist auch der Klassenerhalt wieder drin, denn trotz der Verletzten Jenne, Berni,

Weiterlesen ...

Alles Helden in der Altliga

MSV 06 - SSV Köpenick- Oberspree 0:1 (0:0)

 

Der MSV 06 musste gegen den Tabellenzweiten auf alle Stammkräfte verzichten, die bislang als unverzichtbar galten: Auf die bewährte Achse Torsten, Poldi, Wolle und Guido. Dazu fehlten verletzt Thilo, Markus, Immo, Jenne und Berni. Der Trainer krempelte sein Team daher komplett um und musste zudem Sherby (instabiles Knie) frühzeitig ersetzen, der sich als fünfter Spieler in den letzten drei Spielen bereits in der ersten Halbzeit verletzte.

 

Aus der neu gegründeten 2. Senioren gab Göksel sein Debüt, der in letzter Zeit glücklose Stürmer Thomas wurde Verteidiger, Atze gab den vierten Libero in dieser Saison (obwohl drei davon T. Kranz heißen) und Calle und Yasser das neue Sturmduo. Schiller ersetzte Scherby. Und diese Jungs zeigten was in ihnen steckt. Ein glänzendes Debüt von Göksel, Atze ein Turm in der Schlacht, Thomas ließ seinen Gegenspieler Jopek blass aussehen und Calle, Yasser und Schiller -alle in der Rückrunde nicht länger als 45 Minuten auf dem Platz- rannten und kämpften über 90, bzw. 70 Minuten. Diese Mannschaft hatte sich einen Erfolg, einen Punktgewinn, mehr als verdient.

Dass es am Ende jedoch wieder nicht reichte lag an einem Kunstschuss des ehemaligen DDR Oberligaspielers

Weiterlesen ...

Altliga zu Gast bei den Rätsch-Festspielen

Club Italia - MSV 06 3:0 (2:0)

 

Der große Unterschied zum Hinspiel, dass der MSV trotz Feldunterlegenheit mit 1:0 gewinnen konnte, hieß Dennis Rätsch. Der Stürmer von Club Iltalia schoss alle drei Tore (30., 42. und 54. Min.) und scheiterte noch ein paar mal an unserem Sveni, der heute mal wieder Weltklasse hielt!

 

Bereits in der 10. Minute fischte er einen harten und präzisen Schuß von Rätsch aus dem unteren Toreck, Wahnsinn. Guido als Verteidiger gegen Rätsch aufgeboten, kann man dabei nicht mal einen Vorwurf machen. Er spielte sogar ganz gut, gewann weit mehr als die Hälfte aller Zweikämpfe. Aber ohne die Mithilfe von Sveni und den Verteidigerkollegen Kranzi, Berni und Sherby hätte Rätsch heute alleine acht Tore gegen den MSV erzielen können. Einen so herausragenden Spieler habe ich in dieser Verbandsliga bislang noch nicht gesehen, chapeau!

 

Ansonsten war das Spiel wie das Hinspiel. Club Italia war in der ersten Hälfte sehr beweglich, doch die heute wieder erstarkten Matze und Andi hielten dagegen. Liefen die langen Diagonalsprints mit, eroberten Bälle und stopften die Löcher. Wenn der Ball nicht zu Rätsch kam, verpuffte er in der Defensive des MSV.

Doch dann schlug erneut das Verletzungspech zu: Jenne musste bereits nach 15 Minuten mit

Weiterlesen ...

Altliga hält es mit Andi Brehme

MSV 06 - Brandenburg 1:3 (0:3)

 

Ein berühmtes Zitat von Andi Brehme lautet: Hast Du Scheisse am Fuss, hast Du Scheisse am Fuss! Besser kann man die augenblickliche Situation nicht beschreiben.

 

Der MSV lädt derzeit die Gegner zum Tore schiessen ein und entwickelt selber zu wenig Torgefahr. Punkt. Bereits nach 39 Minuten lag der MSV 0:3 hinten. Der Anschlußtreffer gegen in der zweiten Hälfte sehr defensive Gäste fiel zu spät. Sveni verwandelte einen an Pavel verursachten Elfmeter sicher (75. Min.).

Elfmeter klein

 

Die Bilanz aus drei englischen Wochen ist niederschmetternd: 6 Spiele, 0 Punkte, eine rote Karte und 7 Verletzte (Thilo, Poldi, Markus, Wolle, Calle, Torsten und Immo).

 

Wir könnten über die klaren Fehlentscheidungen in den letzten Spielen klagen, die Punkte

Weiterlesen ...

Altliga: Einsatzwille scheitert an fehlender Cleverness

MSV 06 - LBC 25 1:3 (1:1)

 

Der MSV 06 zeigte sich stark verbessert. In Punkto Engagement und Einsatzwillen war man in diesem Abstiegskampf und Ortsduell gegen den LBC 25, der im Vergleich zu den Vorwochen wieder einige Leistungsträger wie Kluge, Silbernagel, Grunzke und Preißer aufbieten konnten, gleichwertig. Erzielte durch eine feine Einzelleistung von Markus gar die Führung (16. Min.). Doch in Punkto Cleverness war man gestern eine Klasse unterlegen.

 

Der Trainer warnte eindringlich vor den Standards, und doch verlor man am Ende durch einen unnötig verursachten Freistoß an der Strafraumkante (19. Min.), einer Ecke auf den kurzen Pfosten, bei der die Absicherung fehlte (50. Min.) und nach einem Elfmeter (83. Min.) klar.

 

Zufrieden kann der Trainer jedoch resümieren, dass gestern neben dem Kampf auch phasenweise wieder guter Fußball gespielt, der Ball sicher in den eigenen Reihen gehalten und

Weiterlesen ...

Altliga mitten drin im Abstiegskampf

Spandauer Kickers - MSV 06 5:1 (0:1)

 

Im Spiel der Kellerkinder kommt der MSV nach Halbzeitführung völlig unerwartet derbe unter die Räder.

 

In der ersten Halbzeit klappte alles, was der MSV sich vorgenommen hatte. Aus einer verstärkten defensiven Mittelfeldreihe sollte Ballsicherheit gewonnen und Konterfußball gespielt werden. Die Gastgeber kamen überraschend verhalten aus der Kabine und machte es dem MSV in der Anfangsphase auch leicht. Durch Ecken war der MSV immer wieder gefährlich und Wolle nach Flanke von Pavel, brachte den MSV in Front (34. Min.). Marco als Ersatz im Tor für unseren Sveni machte einen guten Job, klärte er doch sicher bei Fernschüssen und war reaktionsschnell auf der Linie.

 

In der Halbzeit musste Poldi leider verletzt vom Platz, der noch immer an einer Verletzung vom Spiel gegen BFC Viktoria laboriert. Doch der MSV war guten Mutes heute drei wichtige Punkte aus Spandau zu entführen. Doch es kam ganz anders.

Bereits früh gelang nach einer Ecke der Ausgleich als Wolle den ersten Schuß noch blocken kann, der Abpraller aber dem Gegner vor die Füße fällt und der aus kurzer Distanz Marco keine Abwehrchance läßt (53. Min.). Im Gegenzug hat Wolle die große Chance zur erneuten Führung doch sein Ball wird noch vor der Linie geklärt. Dabei  verletzt er sich und muss ebenfalls vom Feld (55. Min.). Beide Mannschaften waren in dieser Phase gleichwertig

Weiterlesen ...

Atliga zeigt starke Moral in zweiter Halbzeit

MSV - Hertha BSC 2:5 (0:4)

 

Bis zur 23 Minute hielt das Bollwerk des Aufsteigers gegen eine stark aufspielende Hertha Mannschaft. Bis zur Pause erzielten die Gäste, die durch ihr überhebliches Auftreten wenig Sympathien ernten konnten, noch vier Treffer. Das ärgerliche daran war, dass bei allen Treffern ein Fehler des MSV voranging, der gnadenlos ausgenutzt wurde. Hätte Sveni nicht wieder so stark gehalten und auch die Latte nicht noch einmal im Weg gestanden, hätte es auch höher stehen können.

 

Bereits zur Pause war der Drops gelutscht und der MSV Coach, der an diesem Tag mit 19 Spielern die Qual der Wahl hatte, wechselte neben Immo den Debütanten Markus ein. Beide  konnten durch ihr engagiertes Auftreten überzeugen. Begünstigt durch das obligatorische Nachlassen der Gäste entwickelte sich eine ansehnliche zweite Halbzeit, die der MSV viel offener gestalten konnte. Immer wieder angetrieben durch Atze und Poldi gelangen im

Weiterlesen ...

Vereinsspielplan

Fussball.de zeigt Dir die kommenden Spiele unserer Mannschaften!
Termine für die nächsten Schachpartien!

Gütesiegel 2014

Information

Unsere Partner

TSM
Copyright © 2017 www.msv06-berlin.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
besucherzähler

Mariendorfer SV 06 e. V. - Kontakt: Mail

Designed by TT - Copyright © 2015. All Rights Reserved.